Über uns
Karriere & Ausbildung
News

Energieversorgung Limburg GmbH

Ste.-Foy-Straße 36 65549 Limburg
Telefon: 06431 2903-0

Anfahrt & Kontakt

Schule/Bildung

Neuanschaffung nach Renovierungsarbeiten

Projektträger: Förderverein der Grundschule Offheim e.V.

Der Förderverein der Grundschule Offheim e.V. hat die Aufgabe der „Betreuenden Grundschule“ für ca. 1/3 der Grundschüler an fünf Tagen der Woche inne. Hierzu gehört unter anderem die Hausaufgabenbetreuung sowie Ausgabe von Mittag und vieles mehr. Das fünfköpfige Team arbeitet ehrenamtlich. Der Verein nutzt Räume im Bürgerhaus Offheim, das renoviert wurde. Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten sind verschiedene Anschaffungen wie Küchenzeile mit Herd, Spülmaschine, Kühlschrank, PCs, Büroausstattung, Spielsachen etc. notwendig.

Neu-/Umgestaltung des Schulhofes der Grundschule Staffel

Der Förderverein der Grundschule Staffel muss den Schulhof bzw. das Schulgelände neu- und umgestalten, da unter anderem Markierungen wie Hüpfkästen, aufgemalte Straßen für das Fahrradtraining etc. verblasst und somit nicht mehr zum Spielen geeignet sind.

Auch die Holzspiele wie im Innenhof wie Labyrinth oder Sitzflächen müssen im Rahmen dessen aufgefrischt werden. Je nach Anzahl der Helfer bedeutet dies ein Aufwand von ca. 15 Stunden und soll abhängig von der Witterung im 1. Quartal 2017 erfolgen.

Erweiterung der Sternwarte Limburg um Sonnenbeobachtungsstation

Die Sternwarte Limburg e.V. setzt sich aus 40 Mitgliedern zusammen, wovon ca. 15 Personen aktiv sind. Das Vereinsziel ist, das Interesse der Bevölkerung an der Astronomie zu wecken und Wissen darüber zu verbreiten - insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Hierfür veranstaltet der Verein regelmäßig öffentliche Vortrags- und Beobachtungsabende, besucht Schulen etc.

Im Jahr 2017 will die Sternwarte sich um ein Sonnenobservatorium erweitern, da derzeit Sonnenteleskope und Teleskope für die Nachtbeobachtung auf engem Raum nebeneinander stehen. Hierfür ist die Trennung in zwei verschiedene Observatorien sehr hilfreich, da sich zum einen die nächtliche Himmels- von der Sonnenbeobachtung grundlegend unterscheidet und zum anderen aus Platzgründen eine Erweiterung notwendig ist.

Kinderfreundliches Außengelände der Erlenbachschule

Projektträger: Förderverein der Erlenbachschule Elz e.V.

Die ursprünglich als Volksschule bezeichnete Erlenbachschule war als Grund- und Hauptschule konzipiert. In den 90er Jahren erfolgte dann die Ergänzung um einen Realschulzweig. Seit dem Schuljahr 2013/14 ist die Erlenbachschule eine Mittelstufenschule.

Der Schulhof der Schule bestand bis zum Jahr 2015 aus Pflastersteinen. Da die Anforderungen an Kinder jedoch zunehmen, erfordern auch die Pausen sowie das steigende Angebot von Tagesschule eine sinnvolle Pausen- und Nachmittagsgestaltung.

So hat die Erlenbachschule in Kooperation mit einem Naturplaner ein Konzept für drei langlebige neue Spiellandschaften erstellt. In gemeinsamer Zusammenarbeit mit Eltern, Flüchtlingen und dem Planer ist ein kinderfreundliches Pausenhofgelände entstanden, welches die Sinne und Motorik belebt.

Innenrenovierung Unterrichtsgebäude

Projektträger: Kreismusikschule Limburg

Die Kreismusikschule Limburg e.V. wurde im Jahr 1974 gegründet und hat sich rasant entwickelt:
Derzeit werden 2.200 Schülerinnen und Schüler von über 50 Lehrkräften unterrichtet. Die Erfolge der KMS liegen sowohl auf dem Gebiet der Begabtenförderung als auch in der Breitenarbeit.

Im September 2007 konnte die KMS ein eigenes Gebäude beziehen. Dabei stellen Erweb, Umbau und Erhaltung des Gebäudes eine finanzielle Belastung dar. So war unter anderem die Innenrenovierung in den Verkehrs- und Wartebereichen dringend notwendig. Hier wurden die Wände mit neuem Anstrich versehen. Weitere zu erbringende Leistungen waren die Anbringung von Multiplexplatten als Schutz vor Stößen und Stuhllehnen.

Sitzecke Schulbibliothek

Projektträger: Förderverein der Erich-Kästner-Schule

Im Februar 2014 wurde in der Erich-Kästner-Schule die Schulbibliothek eröffnet. Seitdem nutzen bereits viele Kinder die Einrichtung mit ca 1.150 Büchern. Durch den Einsatz des Fördervereins konnten zusätzlich zur Grundausstattung ein Computer samt Drucker und viele weitere Bücher für die Bibliothek angeschafft werden. Zur Vervollständigung der Bibliothek fehlte nur noch eine gemütliche Sitzgruppe, die mit der Hilfe von evl | initiativ verwirklicht werden konnte.

Schulhofneugestaltung

Projektträger: Förderverein der Schule am Eschilishov

Im Herbst 2013 wurden in einer Eltern-Kind-Lehrer-Aktion alle Spielgeräte der Grundschule Eschhofen abgebaut. Grund war die Begutachtung durch den TüV Hessen, der sämtliche Spielgeräte auf dem Schulhof als „unsicher“ und „nicht mehr bespielbar“ eingestuft hatte.

In Absprache mit dem Lehrerkollegium und den Eltern hat sich der Förderverein entschlossen, den Schulhof neu zu gestalten. Nun sollen neue Spielgeräte her, die den Kindern die Pause verschönern sollen. Die Geräte sind jedoch sehr teuer.

Neuausstattung Schulküche

Projektträger: Förderverein der Schule Niederbrechen e. V.

Die Schulküche der Schule in Niederbrechen ist viel zu klein. Deshalb soll ein Umbau vorgenommen werden. Außerdem soll die Verköstigung der Kinder nicht mehr weiter durch einen Caterer, sondern in Eigenregie erfolgen. Da die Küchenausstattung dafür jedoch nicht vorgesehen ist, soll eine hochwertige Küchenmaschine angeschafft werden, die die Zubereitung der Speisen erleichtern soll. Aus diesem Grund ist der Förderverein an evl | initiativ herangetreten.

Einrichtung der Schulküche

Projektträger: Grundschule Staffel

1996 wurde der Förderverein der Grundschule Staffel gegründet. Aufgaben des Vereins ist die Organisation der Mittags-, Hausaufgaben- und Ferienbetreuung. Auch die finanzielle und ideelle Förderung gehört zu den Aufgaben. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler optimal mit Lehr- und Lernmittel auszustatten, die der Schulträger nicht finanziert.

Da die Schulküche nur noch eingeschränkt nutzbar war, weil viele Küchenutensilien unvollständig oder gar nicht mehr vorhanden waren, wurde es Zeit für eine komplette Neueinrichtung. Mit Hilfe von evl | initiativ war es möglich neues Geschirr für die Schulküche zu erwerben.

Berufsausbildungszentrum Kibihekane (Rambura/Ruanda)

Projektträger: Ortsgemeinde Holzheim

Seit 1988 hat die Ortsgemeinde Holzheim eine Partnerschaft mit Rambura in Ruanda. Insgesamt 47 Projekte in den Bereichen schulische und berufliche Bildung, Verbesserung der Infrastruktur, Hilfe für Witwen und Waisen, Aufbau einer Gesundheitsstation mit Krankenwagen, Förderung des Sports u.v.w. wurden bisher realisiert.

Ab 2013 sollen in Ruanda Jugendliche als KFZ-Mechaniker ausgebildet werden. Dafür wird vor Ort eine Ausbildungsstätte gebaut. Für den Aufbau ist die Schule und seine Auszubildenden verantwortlich. Die Inneneinrichtung und das Ausbildungsmaterial wird von der Ortsgemeine Holzheim finanziert. Mit unserer Spende konnten Materialien gekauft werden, die für die Ausbildung wichtig sind.

Erweiterung der Spiel- und Sportmöglichkeiten

Projektträger: Freunde und Förderer der Tilemannschule e.V.

Der Förderverein der Tilemannschule Limburg setzt sich für optimale Arbeitsbedingung der Schülerinnen und Schüler ein. Er hilft dabei, Sachmittel zu beschaffen, bildungsfördernde Veranstaltungen und Projekte durchzuführen sowie bei der Ausgestaltung des Schulgebäudes und seiner Anlagen. (Quelle: tilemannschule.de)

Der vorhandene Pausenhof muss um neue und zusätzliche Spiel- und Sportmöglichkeiten erweitert werden. Außerdem muss das Fußballfeld dringend saniert werden. Mit der Sanierung ist es möglich das Feld sinnvoll in den Sportunterricht zu integrieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass so die Möglichkeit besteht, den Mädchenfußball an der Tilemannschule weiter auszubauen.

Spielstadt

Projektträger: Lindenschule Lindenholzhausen

Der Elternbeirat der Lindenschule Lindenholzhausen vertritt alle Belange der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern. 

Aufgrund einer vom TüV-Hessen durchgeführten Überprüfung der Spiel- und Bewegungsgeräte an der Lindenschule, musste 2012 die beliebte Spielstadt abgerissen werden. Daher ist der Elternbeirat an evl | initiativ herangetreten. Denn die Spielstadt soll wieder aufgebaut werden. Durch den Neubau der Spielstadt wird den Kindern wieder eine kindgerechte „Attraktion“ geboten, die auch nach dem Schulbetrieb weiter genutzt werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen