Über uns
Karriere & Ausbildung
Regionales Engagement
News

Energieversorgung Limburg GmbH

Ste.-Foy-Straße 36 65549 Limburg
Telefon: 06431 2903-0

Anfahrt & Kontakt

Versorgungssicherheit in Limburg erhöht - EVL, Syna und Westnetz erweitern Leistungsfähigkeit des Stromnetzes

Limburg, 23. Mai 2019: Die Energieversorgung Limburg GmbH (EVL) hat in den vergangenen Monaten gemeinsam mit den vorgelagerten Netzbetreibern Syna GmbH und Westnetz GmbH an der Erweiterung des Limburger Stromnetzes gearbeitet. Das Ziel ist die Leistungssteigerung und somit die Erhöhung der Versorgungsleistung sowie -sicherheit vor Ort.

Die Industrie in Limburg wächst zunehmend und damit einhergehend auch die Relevanz einer lückenlosen und sicheren Versorgung. So wurden zur Erweiterung des Stromnetzes zum einen fünf neue Ortsnetzstationen für den Anschluss von z. B. der Blechwarenfabrik, der Schnellladestation im ICE-Gebiet und der Wasserstofftankstelle an der BAB sowie weiteren gebaut und drei Ortsnetzstationen für Ovalo, Moba und Harmonic Drive erweitert.

Zum anderen wurde in der Umspannanlage in Offheim ein dritter 110-/20-kV-Transformator errichtet und die 20-kV-Anlage erweitert. Durch diese Maßnahmen hat sich die gesicherte Leistung der Umspannanlage Offheim von 23 auf 30 MW erhöht. Somit konnte die EVL unter anderem dem Rechenzentrum OVH bereits während der Bauarbeiten 4 MW und später 8-10 MW zur Verfügung stellen. Die Kosten dieser Maßnahmen betragen je 1,1 Mio. Euro.

Jüngst wurde das Projekt in einem offiziellen Termin mit den Verantwortlichen abgeschlossen und damit einhergehend die Versorgungssicherheit im Limburger Versorgungsgebiet in gewohnter Zuverlässigkeit gewährleistet.

„Vor allem im Hinblick auf die zu erwarteten zusätzlichen Leistungsanforderungen von regionalen Industriekunden, ist die Maßnahme ein wichtiger Teil zur Steigerung der Leistungsfähigkeit unseres Versorgungsnetzes in Limburg. Davon profitieren auch unsere Kunden: Rund 40.000 Einwohner erhalten dadurch auch künftig sicher und zuverlässig ihren Strom“, betont Gert Vieweg, Geschäftsführer der EVL. „Es war ein toller Dreiklang zwischen der EVL, der Westnetz und uns. Gemeinsam haben wir an der Zukunft der Limburger Energieversorgung gearbeitet“, ergänzt Syna-Geschäftsführer Jürgen Köchling. 

T96 B7228

Bild: Quelle EVL, v.l.: Andreas Doß (Leiter Bau und Betrieb, EVL), Gert Vieweg (Geschäftsführer EVL), Bürgermeister Dr. Marius Hahn, Jürgen Köchling (Geschäftsführer Syna) und Rainer Lippmann (Projektmanager Hochspannungsnetz, Syna).

Zurück zur Übersicht
EVL Solar - Speichern Sie ein Stück Heimat

Sie möchten Infomaterial zugeschickt bekommen? Kein Problem!

Geben Sie einfach Ihre E-Mailadresse ein.
Nach anschließender Bestätigung übermitteln wir Ihnen gerne das gewünschte Infomaterial.

Danke für Ihre Anfrage. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihrem Infomaterial.
Beim Senden der E-Mail ist ein Fehler aufgetreten.

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Absenden" akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

*Pflichtfelder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen